Couchtisch aus Baumscheibe

Ein Stück Wald im Wohnzimmer

Unsere Couchtische mit dem Namen „Flick" sind dicke Baumscheiben aus besonders schönen Stämmen. Das Holz ein Naturprodukt ist, weiß jeder. Und besonders schön ist es, wenn es in seiner ursprünglichen Form, direkt aus dem Baum geschnitten wird. Die Jahresringe zeigen ein ganzes Baumleben, mit unterschiedlichen Abständen und Ausbuchtungen, markante Risse und Äste, die dem Holz vielfältige Farben verleihen. Durch unseren großen Aufwand beim Schleifen dieser Scheiben, heben wir diese Schönheit des Holzes besonders hervor und konservieren sie mit dem Auftrag unseres Hartwachsöls. Nach feinem Zwischenschliff tragen wir mehrere Schichten Holzöl auf, dann fühlt sich die Baumscheibe sehr glatt an.

Manche Stämme, zum Beispiel die Erle und Esche, haben eine sehr fest sitzende Rinde, die man nicht entfernen muss. Das ergibt einen besonderes Kontrast zwischen der rauen Baumrinde und der glatten Tischoberfläche. Bei den meisten anderen Holzarten muss die Baumrinde allerdings entfernt werden. Darunter kommen schönen Formen des Holzes hervor, die von Ästen, Zweigtrieben und Verwachsungen stammen. Mit einer Drahtbürste und Schleifpapier reinigen wir die Flächen, manchmal fräsen wir die Aussenseiten der Baumscheibe glatt.

Damit keine Holzschädlinge in den Couchtischen verbleiben, werden die Baumscheiben nach einer Trocknungsphase an der Luft in eine professionelle Trockenkammer gebracht. Danach sind die Scheiben trocken und schädlingsfrei.

Die Füße sind aus Buche oder Eichenholz gefertigt. Sie sind ein wenig höhenverstellbar, damit ein eventuelles Kippeln des Tisches vermieden werden kann.

Noch ein Wort zu den Rissen. Eine Baumscheibe zeigt IMMER Risse. Mal größere, mal kleinere. Eine rissfreie Scheibe ist nur die seltene Ausnahme, die die Regel bestätigt. Man muss davon ausgehen, dass sich Risse über die Jahre hinweg vergrößern und verkleinern oder sogar neu entstehen. Das hängt mit der Raumluftfeuchte in der Wohnung und der davon abhängigen Holzfeuchte zusammen. Eine Fußbodenheizung zum Beispiel sorgt oft für trockene Raumluft, die das Holz stärker austrocknet, was zu größeren Rissen führt. Das Holz arbeitet, ein Vorgang der nicht zu verhindern ist. Mit dem Arbeiten des Holzes kann auch ein leichtes Verziehen der Scheibe einhergehen. Das sieht man wegen der Dicke der Scheibe nicht, aber es macht sich möglicherweise durch ein leichtes Kippeln auf den Füßen bemerkbar. Meist entspannt sich das Holz mit der Zeit wieder und das Kippeln verschwindet. Ansonsten können die eingeschraubten Füße ein Stück heraus gedreht und damit das Kippeln vermieden werden.

Diese Risse, Äste, Farbveränderungen und Unregelmäßigkeiten im Stamm sind typische Merkmale des Naturwerkstoff Holz und sind KEIN Grund für Umtausch, Rückgabe oder Minderung.
Es ist einfach ein wunderschönes Stück Wald, das man sich da ins Haus holt. Damit geht einher, dass das wilde Holz seinen wilde Natur beibehält.
Gerne laden wir Sie ein, uns in unserer Werkstatt im Odenwald oder in unserem Laden in Darmstadt zu besuchen und sich dort einige Baumscheiben anzusehen.

weitere Einträge im Newsbereich:
» nächster Eintrag Naturholzmöbel

» vorheriger Eintrag metallfreies Bett