EINBAUSCHRÄNKE

Bei Einbauschränken geht es natürlich in erster Linie um Stauraum und Übersicht. Ob nun Kleiderstangen, Schubkästen oder Ablageböden, wir besprechen mit Ihnen zusammen Ihren Bedarf an Platz und gestalten danach den Einbauschrank. Mit kleinen, gestalterischen Feinheiten wollen wir jedem Möbel etwas Individuelles mitgeben.


Begehbarer Kleiderschrank

Als großes Ankleidezimmer sind die Schränke entlang der Wände des Zimmers angeordnet. Die Türen sind in japanischer Shoji-Bauweise gefertigt. Damit wirken die Fronten aufgelockert, leicht und edel. Viele Schubkästen bieten Platz für Wäsche und Krawatten. Der schwarze Stahl der Wendeltreppe steht in schönem Kontrast zu den weiß geölten Einbauschränken.

KLEIDERSCHRANK
begehbar

Weißer Wandschrank

mit Schiebetüren, die wir mit kleinen Zierfräsungen entlang der Rahmen gefertigt haben. Als besonderes Zierelement haben wir zwei Glasscheiben eingesetzt, die einen Facetteschliff zeigen. Die mittige Fläche ist satiniert und damit blickundurchlässig, nur entlang der Facettekante ist ein kleine Durchblick in den Schrank möglich. Die Griffe sind klassische Muschelgriffe.

WANDSCHRANK

Begehbarer Kleiderschrank

Im Stil einer Boutique haben wir dieses Ankleidezimmer gestaltet. Die Oberschränke stehen auf massiven Holzdiehlen aus Esche. Dadurch bleibt die dahinter liegende, rauhe Backsteinwand sichtbar. Offene Fächer bieten Platz für Schuhe und Kleiderstangen, ein Kubus mit Schubkästen behrrbergt Schmuck, Wäsche und Gürtel. Die Leiter kann variabel unterhalb der Oberschränke verstellt werden.

ANKLEIDEZIMMER

Schiebetürschrank mit Japanpapier

Für eine leichte Wirkung großer Schiebetüren bietet sich die Verwendng von japanischem Papier an. Die Sprossen bilden symetrische Formen, das Papier ist leicht und lichtdurchlässig. Die Schiebetüren laufen auf sehr leichtgängigen Rollen. Im Inneren des Schranks können Sie zwischen Regalböden, Schubkästen und Kleiderstangen frei wählen.

SCHRANK mit Japanpapier

Einbauschrank in Dachschräge

Um dem schlichten Weiß einen Akzent zu verpassen, haben wir den offenen Kleiderschrank mit Ablagen, Schubkästen und einer Blende aus Ulmenholz verziert. Im obersten Schubkasten ist ein Fach für Krawatten.

DACHSCHRÄGE